Samstag, 7. Januar 2017

Ruthy´s Salat-Dressing

Ich persönlich liebe Feldsalat und habe ihn sogar zu meinem 
absoluten Lieblings-Salat
auserkoren!
Alleine schon dass er mehrere Namen hat, finde ich 
faszinierend!




Feldsalat gehört zur Familie der Baldrian-Gewächse
und hat den offiziellen lateinischen Namen:
Valerianella
  Aber als solchen finden wir ihn natürlich nicht im Geschäft,
sondern als Feldsalat.

Umgangssprachlich heißt er auch
Ackersalat ( Schwaben)
Mäuseöhrchensalat ( Saarland)
Nüsschen ( Nordhessen)
Schafsmäuler (Franken)
Hasenöhrchen ( Unterfranken)
Vogerlsalat ( Österreich)
Nüsslisalat ( Schweiz)
und in meiner Heimat Baden-Württemberg
Sunnewirbeli/ Sonnewirbele

Literarische Karriere macht er als Rapunzelsalat aus dem 
Märchen Rapunzel

Habt ihr gewusst:
*dass Feldsalat zu den Baldriangewächsen gehört und viele ätherische Öle enthält, die ihm den nussigen Geschmack verleihen?

* dass Feldsalat als Baldriangewächs von manchen Ärzten früher auch als „Vespermahlzeit“ empfohlen wurde, um Schlaflosigkeit zu bekämpfen?

* dass Feldsalat von allen Salatsorten den höchsten Vitamingehalt aufweist und insbesondere viel Folsäure, Vitamin B6, Vitamin C und Provitamin A enthält?

* dass Feldsalat in den vergangenen 15 Jahren einen wahren „Siegeszug“ durch deutsche Küchen angetreten hat?

* dass es weit über 1.000 Rezepte zur Zubereitung von Feldsalat gibt und er praktisch mit allem kombiniert werden kann, was essbar ist?

 JA!! Ihr habt richtig gelesen!
Mehr als 1000 Rezepte!

Und eines davon möchte ich euch heute vorstellen!

Ich habe es Ruthy´s Salat-Dressing genannt, 
weil ich das Rezept von meiner lieben Schwester Ruth bekommen habe!

Wir lieben das Dressing und besonders unsere Kinder 
finden es richtig toll!



Zutaten:
200g Balsamico, weiß
250g Wasser
150g Zucker
20g Salz
20g Gemüsebrühe
200g saure Sahne oder Schmand
300g Naturjoghurt
60g Senf
200g Öl
1/4 TL Pfeffer, schwarz
n.B. Kräuter / Salatkräuter

Ihr könnt das Dressing super mit dem Thermomix machen!
Falls ihr keinen habt, geht das aber auch genauso gut ohne!



Zubereitung:
*Essig, Wasser, Zucker, Salz und Gemüsebrühe in einen Topf geben und ca. 10 Min. auf mittlerer Hitze kochen lassen (6 Min./Varoma/St.1)
*Danach die restlichen Zutaten dazugeben und 6-8 Sek. mit dem Mixstab aufrühren (10 Sek./St.5)
*Das Dressing jetzt in Flaschen füllen und nachdem Abkühlen im Kühlschrank aufbewahren. Der Essig konserviert und macht es ziemlich lange haltbar.



Es hält ca. 2-3 Wochen im Kühlschrank, gewöhnlich essen wir es aber vorher auf ;-)

Arbeitszeit: ca. 10 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 10 min.
Schwierigkeitsgrad: simpel










Schön verpackt ist das Dressing ein leckeres
 Homemade-Mitbringsel 



Wie heißt der Feldsalat in eurer Region?

Liebe Grüsse, 
Sandra

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sandra,
    ich liebe auch Feldsalat!!!!mehr als 1000 Rezepte WAHNSINN, noch nicht gewusst
    Danke für die Infos und das leckere Rezept:)
    Werde heute ausprobieren, hab nämlich einen Feldsalat daheim...
    Bei uns heiß er auch Feldsalat, unter anderem Namen kenne ich ihn nicht ...
    Ich wünsche Dir einen schönen Nachmittag
    Ganz liebe grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sandra,
    Feldsalat wird auch bei uns gerne gegessen.
    An Heiligabend gibt es ihn immer mit Granatapfelkernen und Entenbrust.
    Sonst eher mit Paprika und Tomaten.
    Aber auch mal mit Pilzen.
    1000 Rezepte jedoch bekomme ich nicht zusammen.
    Ich habe mich über Deine Kommentare sehr gefreut.
    Und wenn ein Mann doch Koblenzer ist, wäre das Treffen doch ideal für Euch.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja toll, dass Du das Rezept für den Thermomix eingestellt hast, das werde ich auf jedenfall probieren. Vielen Dank!!!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hu hu liebe Sandra,

    hab mich sehr über deine lieben Zeilen gefreut....und na klar wusste ich sofort wer mir schreibt.Hatte ich euer Jahr in Amerika immer mit grosser Freude und Neugier verfolgt,smile.Und das Überraschungspäckchen geschickt,zwinker .

    Danke für das tolle Rezept,werde es bald ausprobieren,da wir alle sehr auf Feldsalat stehen,yummy und ihn auch in unseren rselber anbauen.
    Bei uns zu Hause...komme gebürtig aus Andernach bei Koblenz,heisst es übrigens auch Mauseöhrchensalat.

    Liebste Grüssle
    Vera

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Besuche, Kommentare und euer Interesse an meinem Litte White Home!!